Wir sind für EMAS - wollen Sie wissen warum?

» Wir unterstützen das freiwillige europäische Umweltmanagementsystem EMAS, weil wir uns der Verantwortung gegenüber unserer Natur bewusst sind und die in unserem Unternehmen verursachbahren Schäden und Verschmutzungen der Umwelt weitestgehend verhindern wollen.

Mit Hilfe von EMAS haben wir durch einen systematischen Verbesserungsprozess unsere Umweltleistungen nach dem Motto „Stärken bewahren und stabilisieren, Verbesserungspotentiale aufzeigen und umsetzen“ weiterentwickelt.

Die Umwelterklärung als EMAS-Instrument ist für uns eine geeignete Methode Umweltmanagementgrundsätze, Ziele sowie messbare Leistungen im Umweltschutz unseres Unternehmens vorzustellen. Wir bekennen uns damit ausdrücklich zum betrieblichen Umweltschutz, der Verantwortung gegenüber unserer Nachbarschaft einerseits, sowie der Nachhaltigkeit als Basis für unser unternehmerisches Handeln andererseits. Unsere Verantwortung gilt dem Erhalt der Lebensgrundlage zukünftiger Generationen.

Ressourcenschonung und Wirtschaftlichkeit müssen Hand in Hand gehen. Neben technologischen Innovationen zur kontinuierlichen Verbesserung des Umweltschutzes stehen unsere Mitarbeiter im Mittelpunkt. Klare Zuordnung und Beschreibung der Aufgaben für jeden einzelnen bei seiner täglichen Arbeit, regelmäßige Schulungen und Sensibilisierung für Verbesserungsmöglichkeiten haben uns auf das heutige Niveau geführt.

Die eigenverantwortliche Festlegung und Umsetzung von Zielen und Programmen fordert alle Organisationseinheiten und damit alle Mitarbeiter am Standort. Dies alles sind gute Gründe für eine weiterführende Teilnahme an EMAS. «

Informationen über unser Qualitäts- und Umweltmanagement

zurück «

Eckhard Schmidt, Geschäftsführer der Schraubenwerk Zerbst GmbH

 Eckhard Schmidt
EMAS-Zertifikat

Die Schraubenwerk Zerbst GmbH ist seit 1999 EMAS-registriert.