Ich bin für EMAS - wollen Sie wissen warum?

» Wir sind mit 262 Millionen Euro Umsatz und knapp 100.000 Teilnehmern im Jahr 2016 der führende Studienreise-Anbieter in Europa. Reisen in mehr als 100 Länder weltweit sind aktuell im Angebot. Neben einer intensiven Begegnung mit Land und Leuten zeichnen die Programme die hohe Qualität der Reiseleitung und eine flexible Reisegestaltung durch vorbereitete Alternativen zum geführten Gruppenprogramm ("Extratouren") aus. Zudem bieten wir auch attraktive studienreisenahe Angebote wie Eventreisen, Reisen für Singles, Städtereisen und mit der neuen Produktlinie smart & small auch spezielle Urlaubsangebote für Berufstätige an. Am Firmensitz in München sind 325 Mitarbeiter beschäftigt, davon 25 Auszubildende. Zudem arbeitet Studiosus mit 570 Reiseleitern weltweit zusammen. Gegründet wurde das Münchner Familienunternehmen 1954.

Der Nachhaltigkeitsgedanke ist bei uns fest verankert: „Wahrnehmung unserer gesellschaftlichen Verantwortung“ – so lautet eines unserer fünf Unternehmensziele. Darunter verstehen wir, unseren Kunden das Kennenlernen fremder Länder und Kulturen in einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Form zu ermöglichen. Wir bieten daher sozial verantwortlich und umweltschonend konzipierte Reisen an und unterstützen über den gemeinnützigen Verein Studiosus Foundation e. V. zahlreiche Sozial-, Umwelt- und Kulturprojekte weltweit.

Um unsere Bemühungen für nachhaltiges Reisen zu systematisieren, haben wir ein Umweltmanagementsystem eingerichtet und 1998 erstmalig nach EMAS validieren lassen. Seither wurde es alle drei Jahre revalidiert. Es ging uns dabei nicht nur um eine Verbesserung der Umweltstandards am Standort in München, sondern vor allem um die Entwicklung umweltschonender und sozial verträglicher Reisen.

Durch Maßnahmen wie die Einführung des Rail & Fly-Tickets für die kostenlose Bahnanreise zum Flughafen (1996) und "Fahren & Fliegen" für die kostenlose Anfahrt zum Airport mit dem ÖPNV (1999) wurden wir zum Vorreiter in Sachen Ökologie in der Reisebranche.

Wo immer sinnvoll, bieten wir die Möglichkeit, per Bahn und Bus zu reisen. In europäischen Zielgebieten bieten wir alternativ zur Fluganreise die Bahnanreise und – wo sinnvoll – auch Busreisen ab Deutschland an.

Allerdings belasten auch umweltfreundliche Verkehrsmittel das Klima. Doch in diesem Fall hat Studiosus die bei Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten entstehenden Treibhausgas-Emissionen (CO2 und andere klimarelevante Substanzen) für alle Reisen durch den Bau von Biogasanlagen in Indien klimaneutral gestellt. Für die Saison 2017 hat Studiosus über 100.000 Euro in den Ausgleich von reisebedingten CO2-Emissionen investiert.

Von allen Transportmitteln belastet der Flugverkehr das Klima am meisten. Deshalb bieten wir unseren Kunden unter www.studiosus.com/Informationen/Emissionsrechner für dieses Verkehrsmittel einen Emissionsrechner an, der einfach zu bedienen ist und in wenigen Klicks die exakten Werte und die entstehenden Ausgleichszahlungen darstellt.

Auch wir gehen mit gutem Beispiel voran und kompensieren alle Fahrten und Flüge der Mitarbeiter auf Geschäftsreisen sowie alle Flüge der Reiseleiter durch Ausgleichszahlungen in Klimaschutzprojekte.

Umwelt- und Naturschutz ist für uns nicht nur eine Geisteshaltung, sondern auch Geschäftsgrundlage: Denn wie Umfragen immer wieder zeigen, ist für Reisende eine intakte Umwelt einer der wichtigsten Gründe, um sich für ein Urlaubsziel zu entscheiden. «

Studiosus-Nachhaltigkeitsbericht mit integrierter Umwelterklärung gemäß EMAS III

Studiosus-Unternehmenswebseite

Webseite der Studiosus Foundation e.V.

zurück «

Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführer der Studiosus Reisen München GmbH

 Peter-Mario Kubsch
EMAS-Zertifikat

Die Studiosus Reisen München GmbH ist als erster Reiseveranstalter Europas seit 1998 EMAS-registriert.