Ich bin für EMAS - wollen Sie wissen warum?

» Der Schutz des Klimas und der Umwelt ist eine drängende Aufgabe für alle – Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Die Rohstoffe werden immer knapper. Sie werden immer teurer. Es drohen Konflikte. Und der Klimawandel findet statt: Dies zeigt sich an den Küsten, durch Dürren und extreme Wettereignisse.

Alles gute Gründe, die Art zu produzieren, zu transportieren, zu wohnen, grundlegend zu verändern. Dazu bedarf es Vorreiter. Ökologisch bewusste Unternehmen sind Meinungsführer und Wegweiser. Sie zeigen, dass klimaschonendes und umweltbewusstes Handeln auch ökonomisch sinnvoll ist und Arbeitsplätze sichert. Die positiven Entwicklungen im erneuerbare Energien Sektor und in der Umwelttechnik beweisen, dass ökologischen Produkten und Dienstleistungen die Zukunft gehört.

Die Konkurrenz schläft nicht: Der indische Windenergiehersteller Suzlon hat das deutsche Unternehmen RePower übernommen. Chinesische Solarfirmen streben auf den Weltmarkt, und das Silicon Valley hat erneuerbare Energien als neue Leitidee erkannt.
Wir wollen, dass alle Unternehmen sich ihrer Verantwortung bewusst werden. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, und geben den Verbraucherinnen und Verbrauchern die Gelegenheit, ökologische Produkte und Dienstleistungen zu erwerben, um ihrerseits das Richtige zu tun.

Und deshalb ist EMAS wichtig. Es ist eine zentrale Hilfestellung und ein erster Schritt für Unternehmen und Behörden, sich dieser Herausforderung zu stellen. Die Erfahrung zeigt: Es lohnt sich. Im Dienste der Umwelt, aber auch der Wirtschaft und Gesellschaft. «

zurück «

Renate Künast, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen

 Renate Künast