Wir sind für EMAS - wollen Sie wissen warum?

» Einem bekannten Sprichwort zufolge sollte jeder zuerst vor seiner eigenen Haustür kehren. Da das Europäische Parlament einen maßgeblichen Einfluss auf die EU-Umweltgesetzgebung hat, ist es umso wichtiger, dass wir in Sachen Umweltschutz mit gutem Beispiel vorangehen.

In diesem Sinne wurde Anfang 2006 ein Umweltmanagementsystem eingeführt, das dem EMAS-Standard entsprechen soll. Wir streben nach der erfolgreichen Prüfung durch einen externen Gutachter bis Ende des Jahres die Registrierung an.

Bei einer Gesamtfläche aller Büros von 924.348 m² - das entspricht der Größe von mehr als 100 Fußballfeldern - und mehr als 5.000 Mitarbeitern können wir einen bedeutenden Beitrag zur Senkung des Papier- und Energieverbrauchs leisten.

Umweltmanagement beschränkt sich nicht allein auf die Arbeit technischer Spezialisten. Jeder Einzelne nimmt eine wichtige Rolle ein in unserem Vorhaben, die Klimafreundlichkeit des Europäischen Parlaments zu verbessern. Unsere Maßnahmen reichen dabei von der Vermeidung unnötigen Papierabfalls über Müllrecycling bis hin zu "grüneren" Transportmethoden. Neben Informationsveranstaltungen zum Thema u. a. während der Grünen Woche 2006, haben wir beispielsweise einen Fotowettbewerb initiiert und eine Ausstellung unter dem Motto "Umwelt A - Z" organisiert. «


Informationen über das Europäische Parlament

zurück «

Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments (2007-2009)

Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering