Wir sind für EMAS - wollen Sie wissen warum?

» Umweltmanagement und nachhaltiger Betrieb der Hochschule

Als Grundlage des Betriebs unserer Hochschule entwickeln wir unser Umweltmanagementsystem permanent strategisch und organisatorisch weiter. Dabei werden wir auch den Anforderungen nach EMAS (Eco Management and Audit Scheme) gerecht. Wir verfolgen u.a. folgende Ziele:
• ökologische Prozessoptimierung bei der Material- und Energienutzung und Vermeidung der Externalisierung von Umweltkosten in andere Regionen,
• Steigerung der Ressourceneffizienz, auch durch den umfassenden und verantwortungsvollen Einsatz erneuerbarer Ressourcen. Langfristiges Ziel ist die 100%ige Versorgung aller Liegenschaften mit Wärme und Elektrizität aus erneuerbaren Energien möglichst lokalen und regionalen Ursprungs und aus ökologisch nachhaltiger Produktion,
• das Vermeiden von Abfällen und Belastungen für Gewässer, Boden und Luft,
• die Weiterentwicklung der HNEE zur „klimaneutralen Hochschule“ nach Bilanzierung der Emissionen und durch nachhaltig wirkende Kompensationen,
• die Erarbeitung von Handlungsstrategien und Lösungsansätzen sowie eine prozessbegleitende Reflexion einzelner Projekte und Methoden des Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagements in der Lehre,
• eine breite Beteiligung von Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Prozess der kontinuierlichen Verbesserung unserer Umweltleistungen“.
«

Foto: © Thomas Burkhardt

EMAS ist daher auch in unseren Nachhaltigkeitsgrundsätzen verankert

zurück «

Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson, Präsident, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH)

Prof. Dr. Wilhelm-Günther  Vahrson
EMAS-Zertifikat